Hans-Peter Grünebach, Jahrgang 1948, gehört seit vielen Jahren zu den engagiertesten und vielseitigsten Ausdauersportlern. Er wuchs in Garmisch-Partenkirchen, Coburg und München auf und lebte später u.a. in Berlin, Dillingen/Do, Mannheim, Coesfeld, Oldenburg, in den Niederlanden und in Italien. Sarajewo, Skopje und Kabul waren weitere fordernde Stationen seines Lebens. Neben den Ländern Europas bereiste er studienhalber die USA, Russland und China.

Als Jugendlicher schrieb er Gedichte, später Berichte für Printmedien, Beiträge für Fachzeitschriften, unveröffentlichte Reiseerzählungen, Leserbriefe zu friedenspolitischen Themen, Beiträge zu Büchern und publizierte in den Bereichen Fachbuch und Belletristik.

1990 nahm er an den IRONMAN-TRIATHLON WELTMEISTERSCHAFTEN auf HAWAII teil. 

2001 machte er mit dem Buch "Begegnungen auf dem Balkan" - Untertitel: Einsatz für den Frieden" (Nachwort von Hans Koschnick), Verlag Alexander Mönch, Köln/München, ISBN 3-933819-15-6, auf sich aufmerksam und beteiligte sich nach dem Kosovo-Krieg als Mitautor an dem Buch: "Krieg und Frieden auf dem Balkan - Makedonien am Scheideweg?" (Hrsg. Kolbow/Quaden) Nomos Verlagsgesellschaft, Baden Baden, ISBN: 3-7890-7561-2.

Sein Berufsleben ließ ihm nicht immer die Zeit für Sport und Schreiben, die er sich wünschte. Das änderte sich mit dem Ruhestand ab August 2008.

Von Mai 2008 bis Oktober 2009 setzte er sich während eines Fernstudiums intensiv mit dem "Schreiben" auseinander. Er verfasste Kurzprosa, Kriminalroman, Theaterstück und beschäftigte sich auch mit Film - und TV-Drehbuch, Hörspiel, Lied und Lyrik. Sein Studium ergänzte dazu ältere journalistische Ambitionen und erlebte Erfahrungen als Sachbuchautor.

2008 nahm er wieder an Triathlonweltmeisterschaften teil. Ein achter Platz bei der Langdistanz-WM in seiner Klasse war der Einstieg.

Anfang 2009 gewann er im Wintertriathlon binnen sechs Wochen die Titel: Deutscher Meister, Vize-Europameister und Vize-Weltmeister (Altersklasse 60), sowie im Sommer die Bayerische Meisterschaft im Mitteltriathlon und den Titel des Vizeeuropameisters im Langtriathlon.

Der Autor ist verheiratet und lebt in Polling bei Weilheim in Oberbayern.

Seine Frau Marianne hat ihm 14 Umzüge die Treue gehalten, ist selbst sportbegeistert, "Ironwoman" und 2009 Bayerische Meisterin im Mitteltriathlon,  Vizemeisterin ihrer Wertungsklasse der ETU Langdistanz Triathlon Europameisterschaft 2009 in Prag/Tschechien geworden; 2010 Bayerische Meisterin im Duathlon, zweite auf der olympischen Distanz in Königsbrunn und  sechste der ITU Triathlon-Langdistanz Weltmeisterschaft in Immenstadt. 2011 gewann sie die Bronzemedaille bei den internationalen Deutschen Meisterschaften in der Mitteldistanz.

Als Ehepaar Bayerische Meister Triathlon Mitteldistanz 2009 am 13.06.09 in Kulmbach (2,25 km Schwimmen, 85 Km Radfahren, 20 Km Laufen) in der jeweiligen Klasse (TW 55 und TM 60)

Gold und Silber beim Hexal-Alpen-Triathlon Schliersee 2009

Der Hexal-Alpen-Triathlon ist eine Legende - DM Olympische Distanz für die Elite - Internationaler Wettkampf - 27 Länder am Start - 10 Grad Aussentemperatur beim Schwimmstart - Steigungen bis 19%mit dem Rad, 850 HM zu überwinden hinauf zum Spitzingsattel die letzten 5 Km und dann noch die Anstiege der Valeppschleife und der zwei Seerunden laufen....es war gut, im Ziel zu sein! (Zeit der Anzeige: 1.Startgruppe)

Bild oben: Marianne erhält "Gold" aus den Händen der DTU-Präsidentin Claudia Wisser.

 Königsbrunn 2009

Vielseitigkeit ist Stärke...ob Biathlon, Überquerung der Seealpen auf dem MTB mit Frau Marianne und ital. Freunden auf der antiken "Via del Sale" (ital./franz. Grenze), Teilnahme an der italienischen C.A.S.T.a. 2007 und 2008 im RS (Ski Alpin), Team Sprint (Ski-Langlauf), 15 km freier Stil Massenstart(Skilanglauf), 25 km Team-Biathlon, Teilnahme an Golfturnieren, Bergsteigen...

vom Bike...direkt  mit finalem Sprung ins Meer (Ventimiglia)

...Marianne beim Abschlag nahe des italienischen Domizils...

...in Antholz (Anteselva) bei Biathlon Training 2008...

...auf der FIS-Strecke in Toblach/Südtirol...im Mannschaftskampf um die "Trofeo di Amicizia" und in der Einzelwertung in der internationlen Hauptklasse.

Riesenslalom 1. Durchgang an der "Croda Rossa", CASTa 2007...Sexten/Südtirol